Wir sanieren mit Begeisterung und Leidenschaft!
Gerne laden wir Sie ein, unserem bau.blog zu folgen.

BLUTENBURGSTRASSE - ROHBAU UND DACHSTUHL STEHEN, RUNDES AUFZUGSGERÜST EINGEBAUT

Das markante runde Treppenhaus in der Blutenburgstraße begeisterte bereits einige Besucher der Baustelle. Nun ist das Aufzugsgerüst in zwei Teilen, jedes 7 m lang, mit dem Kran in das runde Treppenhausauge "eingefädelt" worden, Spielraum nur 5 cm auf jeder Seite, aber keine Kratzer! Great Job von GHB-Aufzügen und dem Pronesta-Team.

BLUT Aufzug auf Straße BLUT Aufzug auf Dach BLUT Aufzug einfädeln BLUT Aufzug im Schacht

Hier liegt das Aufzugsgerüst noch auf der Straße ... später ist es perfekt im Treppenhaus eingebaut.

Nachdem das Aufzugsgerüst eingebaut wurde, ist der Rohbau oben verschlossen worden. Somit ist der Rohbau fertig gestellt. Danke an Firma Resch aus Kinsau, die zusammen mit unserem Bauteam tolle Arbeit geleistet hat! Denn der Neubau steht ja auf dem Altbaukeller von 1877.

BLUT Rohbau BLUT Rollädenkästen BLUT TB

Rohbau fertig gestellt, Fenster bereits eingebaut und Trockenbauständerarbeiten haben auch bereits begonnen. 

Zimmerei Gebrüder Mayr aus Eberfing hat den Dachstuhl gestellt, Es sieht prächtig aus.

BLUT Dachstuhl BLUT Dachstuhl von untenn aus Trphs BLUT DFF BUT Gauben

Zimmererarbeiten nunmehr auch abgeschlossen.

Wir freuen uns auf den Spengler Reichender aus Wielenbach und auf den Innenausbau durch bewährte Teams der Firmen Elektro Huber, Freund Sanitär-Heizung und natürlilch dem Pronesta Bauteam, die jetzt angreifen ...

FELDAFING - NEUE FENSTER GESETZT UND FASSADENARBEITEN VOR DER FERTIGSTELLUNG

In der ehemaligen Diamantschleiffabrik, die in Wohnen umgebaut wird, schreiten die Fassaden- und Fensterarbeiten sehr gut voran. Ein Dank geht an das gute Wetter und insbesondere an alle fleißigen Hände, die uns bei der anstrengenden Arbeit helfen!

Wir wollen die Historie des Gebäudes weiterhin augenfällig erscheinen lassen. Daher bauen wir in den ehemaligen industriellen Teil schwarze Fenster ohne Verzierungen ein. Die Verschattung erfolgt dort durch schwarze Raffstores. Die Fassade dieses Gebäudesteils ist auch klar strukturiert.

KOE Dach Schornstein neu KOE Fassade West Halle4 KOE Fassade Nordgiebel

Das Dach ist neu gedeckt mit neuen Schornsteinen für Kamine in den Wohnungen. Der Hallenanbau ist bereits gedämmt und hat ebenso neue Fenster mit schwarzen Raffstores. Die Nordgiebelfassade ist fertig gestellt.

KOE Fenster Ost KOE Fenster Ost KOE Fenster Ost

Die klar strukturierte Fassade des ehemaligen industriellen Teils mit schwarzen Fenstern. Gedämmt wird ausschließlich mit Mineralwolle und nicht mit Styropor (EPS). 

Im ehemaligen Direktorenwohntrakt an der Straßenseite hingegen bauen wir - in Anlehung an das historische Vorbild aus den Bauplänen von 1949 - Kempfer- und Stulpverzierungen an blauen Fenstern ein. Die Verschattungen erfolgten dort durch helle Textil-Stores. Die Fassade erhält zeitgenössische Stuckaturen und Bekrönungen. Diese Arbeiten müssen sehr sorgfältig ausgeführt werden, da die Textilverschattungsschienen, die individuell angefertigten Ugitop-Fensterbleche, die Wärmedämmung und alle Stuckaturen, insbesondere die Fensterbänke, in genau vorgegebener Reihenfolgre montiert werden müssen. Not easy.

KOE Fenster Ost KOE Fenster Ost KOE Zierband

Die gesamte Wohntraktfassade erhält zeitgenössische Stukkaturen und Fassadenverzierungen, auf die wir uns schon sehr freuen, wenn abgerüstet wird!

APARTMENTHAUS MAXVORSTADT ENTKERNT

Wir haben das ehemalige kirchliche Wohnheim von der spanischen, katholische Kirche kaufen können. Es war seit 1950 im Betrieb und bot Studenten und kirchlichen Gästen - insbesondere auch als Pension - eine gute Unterkunft in einfachen Zimmern mit Etagentoiletten. Die Modernisierung wird umfassend sein. Es ist geplant, ein Rückgebäude zusätzlich anzubauen, um weitere Apartments zu schaffen. Wir arbeiten derzeit an der Baueingabe. Insgesamt sollen 39 Apartments und große Gemeinschaftsbereiche enstehen. Co-Living in der Maxvorstadt!


D145 Straßenseite D145 RückseiteD145 Zimmer Bestand D145 Altar

Straßenansicht und Ansicht vom Garten her auf das Bestandsgebäude von 1950. Es wurde übrigens nach dem Krieg auf einem Altbaukeller von 1890 neu wieder errichtet. Auf den anderen Bilders sehen wir einfache Bestandszimmer und den Altar in der Kapelle im EG.

D145 Abbruch 1OG D145 Altdecken DGD145 Altmaterial sortiert im Garten D145 neue Stränge

Der Abbruch intern - vulgo die Entkernung - sind abgeschlossen. Diverse Altmaterialien aus dem Gebäude haben wir im Garten sauber getrennt. WIr haben rd 40 große Container voll abfahren lassen.
Neue´Heizungs- und Wasserstränge sind bereits eingezogen. Die Rohinstallation schreitet gut voran. 

Besuch auf der Architekturmesse in Mailand - MADE expo-International

Wir lassen uns regelmäßig inspirieren!  Neue und innovative Ideen für unsere Meisterstück-Projekte kommen oft aus Italien, wo wir häufig fündig werden, so wie auch wieder bei unserem Besuch auf der MADE Expo in Mailand, der internationalen Messe für Architketur und die Bauindustrie. Wir waren im März dort. Tolles Design ist das Eine, dies auch zu bauen das Andere. Bei Pronesta führen wir beide Welten zusammen.

Hier geben wir einige Highlights, die unsere Aufmerksamkeit erregt haben, wieder: 

Messe Milano 6 Messe Milano 6

Outdoor Design für Parkplätze (einfach und stylisch) .... Andererseits recht geniale Tapeten und Wandmuster ...

Messe Milano 6 Messe Milano 6

Sehr interessante Möglichkeiten, um Betonwände dreidimensional zu strukturieren, bietet Coplan-Recki. Es entsteht eine plastische Sichtbetonoberflächen durch negative Gummieinlageformen. Alles ist möglich. Ein anderes Verfahren erlaubt es sogar, Fotos per Ätzdruck auf Betonflächen aufzubringen. Wir schauen mal, in welchem Projekt wir dies ausprobieren werden.

Messe Milano 6 Messe Milano 6a Messe Milano 8 Messe Milano 8

Bereits bekannt aber dennoch spannend: Das Cabrio-Dachflächenfenster von Velux. Kleine Dachterrasse ohne Gaube....

Auf jeden Fall wollen wir Fenster mit verdeckten Beschlägen zukünftig einbauen, da diese Fenster vollständig bündig zwischen Fensterstock und Fensterflügel gefertigt werden können. In Verbindung mit zargenbündigen Türen entsteht ein gestalterisches Gesamt-Design-Highlight, dass ohne jegliche Aufdringlichkeit wirken kann. Vielleicht ist dies etwas für unser Meisterstück III Blutenbrugstraße?

Des Weiteren beeindruckten uns richtig hohe Fenster, die über 2-3 Etagen führen können. Warum solten wir dies nicht für unsere Projekt in der Koempelstraße in Feldafing andenken, wo wir einen Industriebau in Loft-Wohnungen derzeit umbauen? Vedreme cosa facciamo ...

.
Koempelstrasse 40 • 82340 Feldafing
Tel. +49 (0) 81 57 - 99 89 100 • Fax +49 (0) 81 57 - 99 89 129
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2020 Pronesta GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.