Wir sanieren mit Begeisterung und Leidenschaft!
Gerne laden wir Sie ein, unserem bau.blog zu folgen.

NEUES SANIERUNGSPROJKET IM MÜNCHNER GLOCKENBACHVIERTEL BEGINNT

Pronesta hat ein prägendes Einzeldenkmal aus dem Baujahr 1879 zur Sanierung aus einer Insolvenzmasse angekauft. Dieses wunderschöne Ensemble besteht aus einem Vordergebäude, einem Mitteltrakt und einem Rückgebäude. Von außen wunderschön, hatte es 2004 den Münchner Fassadenpreis gewonnen. 

 

T80 VGB T80 Fassadenpreis 2004 T80 RGB T80 Sicht ins Grüne

 

Ausbaupotenziale liegen in den Dachgeschossen. Innen ist eine angefangene Sanierung des insolventen Voreigentümers nicht fertig gestellt worden. Hier wartet viel schöne Arbeit auf das Pronesta-Team, auch in Abstimmung mit dem Denkmalschutz.

 

T80 RGB Speicher T80 VGB Speicher T80 Sanierungsabbruch WHG

 

T80 Sanierung mittendrin 2 T80 VGB Treppenhaus T80 Sanierung mittendrin 3

 

Einstweilen wünschen wir frohe Ostern 2022 und einige schöne, sonnige Frühjahstage!

 

HERZOGPARK - NEUBAUROHBAU FERTIG UND BAUSTELLE WINTERFEST

Im Herzogpark haben wir den Rohbau im Neubau fertiggestellt. Fa MAKS hat hier einen fantastischen Endspurt hingelegt und auch die Balkone noch vor Weihnachten mit einer sehr aufwendigen Autokranaktion - neben unserem Drehkran - montieren können. Complimenti an deren Bauleiter Opitz und an Polier Espig. Die Fenster im Neubau sind auch größtenteils schon eingebaut, auch hier noch eine wirklich stramme Leistug von Fa. Pauli-Fensterbau. Wir bedanken uns aufrichtig, toll!

 

NB auf der DT noch bei der Arbeit Kran für NB Balkone von oben NB Rohbau fertig NB Fst mit Innentreppe  

 

Das Baubüro von unserem tatkräftigen Pronesta-Bauleiter Boris Koy ist aufgeräumt, die Baustelle strahlt und ist - wie immer - VIDEO-gesichert, so dass wir nun alle in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub gehen können!

 

NB Fstr nah NB Fstr Baubüro CTV

 

WIr wünschen Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2022!

HERZOGPARKSTRASSE 1 - HOLZBETONVERBUNDDECKEN IN DER ALTBAUSANIERUNG

Im Projekt Meisterstück IV Herzoparkstraße 1 haben wir die Entkernung des Altbaus nahezu abgeschlossen. Wesenticher Sanierungsteil im Altbau ist die Ertüchtigung der bestehenden Holbalkendecken, die in Teilen schief, hängend und stark federnd waren. Unser Ansatz ist es, durch eine Holzbetonverbunddecken-Konstruktion (HBV-Decke) statisch und brandschutztechnisch kraftvoll zu ertüchtigen. Die Idee liegt darin, dass eine Betonschicht über Verbundanker mit den bestehenden oder neuen Holzbalken verbunden wird, so dass Druckkräfte über die oben liegende Betondecke und Zugkräfte über die darunter liegenden Holzbalken abgefangen werden. Dieses Verfahren hat Pronesta in Zusammenarbeit mit dem Ingenierubüo IB-Leicht und dem Verbundanker-Hersteller Friedrich (BiFri-Anker) bereits im Projekt Augustenstraße (Meisterstück II) erfolgreich umgesetzt, so dass in diesem Projekt die Schallschutzwerte nach Nachmessung sogar besser als im Neubau waren. Wir sind gespannt, wie es hier laufen wird.

 

Untenstehende Abfolge erläutert dem geneigten Fachpublikum bidhaft die Schritte, es war - und ist noch - viel Arbeit, die sich aber lohnt.

 

1 Bestand mit Fehlboden 3 Deckenuntersicht 2 Entkernugsteam 4 Fehboden entkernt

 

Bestandsboden nach Entfernung der Parkettlage und Deckenbalken von unten. Pronesta-Entkernungsteam "at work" ... und nach getaner Arbeit vor Balkenaustausch. Man beachte die unterschiedlichen Balkenhöhen im Bestand.

 

5 Balken auswechseln 6 Bewehrung auf ebener Fläche legen 7 statische Verbindung mit BiFri Ankern 8 Betonpumpe 

 

Schadhafte Balken wurden vom Pronesta-Bauteam gewechselt, streng nach Vorgaben des Statikers, Bewehrung wurde eingelegt und mit rd. 3.000 BiFri-Verbundanker je Etage (!) verknüpft. Dann kam die Betonpumpe und es ging los ...

 

9 Einbringen des Betons 10 exakte Höhenvermessung 11 fertig betonieren 12 glatt ziehen 13 fertige HBV Decke

 

Langen Schlauch halten, immer exakt die Höhen vermessen und schön glatt ziehen. Dann ist der Betonrohboden der HBV-Decke fertig. Unser Pronesta-Baubüro steht schon auf der ersten fertigen HBV-Decke.

 

 

koempelstrasse Feldafing - Rohbau der Kuben und Kanalarbeiten sehr spannend

In der Koemplestraße in Feldafing gehen die Arbeiten im Bereich des Produktionshallenumbaus in Wohnungen gut voran. Auch die sehr umfangreichen Kanalarbeiten gehen gut voran. Der Rohbau im EG-Bereich steht iinklusive Verglasung an den Innennpatios (Lichthöfen).

 

KOE EG Patio Verglasung KOE EG Rohbau KOE Dachkuben Rohbau KOE Kuben verglast von innen

 

Die vier Dachkuben sind schon erstellt, die Zimmererarbeiten abgeschlossen und auch die Verglasung schon gesetzt. Wir erahnen jetzt schon ein perfektes Wohngefühl, denn wir holen quasi "Draußen" nach "Drinnen". Die Elektro-Rohinstallation ist auf gutem Weg. Das Entfernen der alten Dachdämmung hingegen ist wirklich recht arbeitsintensiv und teuer, was die Entsorgung anbelangt. Die neue Dampfsperre auf den Dächern wir derzeit - bei endlich schönem Wetter - fachgerecht von Fa. Reicheneder eingebaut. Sehr gute Zusammenarbeit.

 

KE ELT Roh KOE ENtfernung Altdämmung KOE Dach Dampfsperre KOE Dachkuben innen TB

 

DIe Kanalarbeiten werden mit größtem Gerät von Fa. Huttner aus Raisting erledigt. Nach neuen Vorschriften müssen große Regenwasserrückhaltrigolen eingebaut werden. Machen wir und schieben viel Erdreich durch die Gegend. Und immer Achtung auf die Stromleitungen.

 

 KOE Bagger KOE Große Geräte rollen an KOE Tiefbau Kanalarbeiten KOE Achtung auf die Starkstromleitungen 

 

Wir bauen recht freudig weiter ... Bauleiter Fabian Wagner ist zufrieden und voller Tatendrang.

 

 

 

Koempelstrasse 40 • 82340 Feldafing
Tel. +49 (0) 81 57 - 99 89 100 • Fax +49 (0) 81 57 - 99 89 129
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2022 Pronesta GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.